Neue Impacc Start-ups in Tansania

Von Till Wahnbaeck
August 19, 2023

Jetzt ist es offiziell: unsere neue Kohorte von Start-ups in Tansania steht fest. Wir freuen uns, dass wir ab sofort mit Rosho, Plant Biodefenders und Damu Sasa zusammenarbeiten werden. Rosho stellt Tansanias ersten Brotaufstrich aus Cashewnüssen her, der bereits in über einhundert Geschäften im Land verkauft wird; Plant Biodefenders hat eine Bio-Pestizid entwickelt, das Ernten steigert und die Umwelt schützt; und Damu Sasa ist eine Blutbank, die Krankenhäusern hilft, zur rechten Zeit die richtigen Konserven vorrätig zu haben. Die drei Firmen haben sich in unserem extrem sorgfältigen Auswahlprozess durchgesetzt, weil sie alles haben, was wir suchen: tolle Gründer und Gründerinnen, gute Geschäftsideen, die Leben verbessern – und Bedarf an Kapital, das ihnen der Markt (noch) nicht zur Verfügung stellt. Und damit beginnt für uns die eigentliche Arbeit: meine Kollegin Anne Lawi stellt jetzt ein Venture Building Team in Tansania zusammen, um den Start-ups nicht nur mit Geld, sondern auch mit Expertise zu helfen; wir in Deutschland machen uns ans Fundraising, um den Firmen bald das versprochene Eigenkapital zur Verfügung stellen zu können (im Schnitt knapp 100TEUR pro Start-up); und das kenianische Team integriert die neuen Kandidaten in unser bestehendes Netzwerk aus pro bono Partnern und Expertinnen.

Über Till Wahnbaeck

Till Wahnbaeck
Ex-CEO der Welthungerhilfe und Geschäftsführer in der Privatwirtschaft, Verfechter von Innovation. Till führte sowohl gewinnorientierte Unternehmen als auch gemeinnützige Organisationen und war stets bemüht, die Kluft zwischen sozialem und privatem Sektor zu überbrücken. Als globaler CEO der Welthungerhilfe setzte er sich für Innovation und Wirkung ein. Zuvor entwickelte er als Marketing-, Vertriebs- und Innovationsdirektor für das Konsumgüterunternehmen Procter & Gamble Innovationsmethoden und -prozesse.

Abonniere unseren Newsletter!

Spende mit Wirkung

Eine Spende an Impacc ist von entscheidender Bedeutung, da sie Start-ups mit großem Potenzial dabei unterstützt, positive Auswirkungen zu erzielen, nachhaltiges Wachstum zu fördern und zum gesellschaftlichen und ökologischen Wohlergehen beizutragen. Die Spenden gehen zu 100 % an die Start-ups.

Teile dies auf:

Ähnliche Artikel

Join the Team: Head of Comms
SMS-Dienst umgeht Mittelsmänner
Unsere Wirkungsmessung nimmt Formen an