Über uns

Wir sind ungeduldige Optimisten, die Werkzeuge der Wirtschaft für sozialen Wandel einsetzen.

Till Wahnbaeck

Gründer & CEO
Hamburg

Ex-CEO der Welthungerhilfe und Geschäftsführer in der Privatwirtschaft, Verfechter von Innovation

Till führte sowohl gewinnorientierte Unternehmen als auch gemeinnützige Organisationen und war stets bemüht, die Kluft zwischen sozialem und privatem Sektor zu überbrücken. Als globaler CEO der Welthungerhilfe setzte er sich für Innovation und Wirkung ein. Zuvor entwickelte er als Marketing-, Vertriebs- und Innovationsdirektor für das Konsumgüterunternehmen Procter & Gamble Innovationsmethoden und -prozesse.

Mit seiner Frau Carolin, einer Journalistin, hat er drei Töchter und drei Hühner. Till ist begeisterter aber leider untalentierter Surfer und urbaner Landwirt.

Jochen Moninger

Gründer & COO
Addis Ababa

Entwicklungsexperte mit jahrzehntelanger Erfahrung im Aufbau von Social Business in Entwicklungsländern

Jochen, studierter Geograf mit einem MBA von der EMST Berlin, ist erfahrener Entwicklungshelfer, der jahrzehntelang in West- und Ostafrika mit lokalen Organisationen zusammengearbeitet hat. Als Landesdirektor in Westafrika und später Leiter Innovation bei der Welthungerhilfe schuf und leitete er das globale Social Business-Portfolio der Organisation mit preisgekrönten Innovationen wie dem Child Growth Monitor, einer neuen Methode zur Erkennung von Unterernährung von Kindern mithilfe digitaler Technologie. Mit seiner äthiopischen Frau und ihren drei Töchtern lebt er in Addis Abbeba und leitet dort unsere sozialen Unternehmungen. In seiner Jugend schrieb er ein Buch, in dem er die globale Politik als Fußballspiel erklärte. Seine Fußball-Analogien treffen also meistens ins Schwarze (während Till’s normalerweise daneben gehen).

Stephanie Naumann

CMO
Hamburg

Erfahrene internationale Marketingleiterin und agile Coach

Stephanie studierte Betriebswirtschaft in Paris, Oxford und Berlin und hatte nach einer Zeit in der Unternehmensberatung Führungspositionen im Marketing zunächst bei Montblanc und dann bei verschiedenen Luxusmarken in Deutschland, der Schweiz und England inne. Sie ist Pro-Bono-Beraterin für soziale Initiativen und agile Coach. Als beeindruckende Sauerteigbäckerin teilt sie nicht alle ihre Geheimnisse, aber sie teilt ihre Backwaren zur Freude des Hamburger Teams

Martin Stadler

CTO
Berlin

Digital Venture Builder und Organisator von Hackathons in Afrika

Martin war leitender Ingenieur bei der Boston Consulting Group Digital Ventures, dem Corporate Venture Builder. Nach dem Ingenieur-Studium für Medientechnologie war er Mitbegründer von Technologieunternehmen, Front-End-Programmierer und Webdesigner. Er organisierte und leitete Hackathons in Afrika und ist Mitbegründer und Coach bei OpenTechSchool, der Free Tech Education Community. Er stieß auf Impacc, als wir uns für das Social Venture-Programm von BCG DV bewarben, und beschloss, sich uns anzuschließen, bevor wir überhaupt ausgewählt wurden. Offensichtlich geht er gerne Risiken ein.

Sonja Sparla

CFO
Berlin

Erfahrene Finanzmanagerin mit Entwicklungs-Hintergrund und INSEAD MBA

Sonja hat nach ihrem Wirtschaftsstudium in Köln einen MBA von Insead erworben. Sie begann ihre Karriere in der Entwicklungszusammenarbeit bei den Vereinten Nationen (Unido) und bei GFA, einem führenden Beratungsunternehmen im Entwicklungsbereich, bevor sie Strategieberaterin bei L.E.K. in London wurde. Sie war Kaufmännische Leiterin bei verschiedenen sozialen Start-ups und Interessenvertretungen. Bei Impacc ist sie verantwortlich fürs Impact Reporting, institutionelles Fundraising und Finance & Accounting. In ihrer Freizeit, von der wir immer noch glauben, dass sie keine haben kann, ist sie Telefonseelsorgerin.

Anne Lawi

Venture Management
Nairobi

Start-up Inkubationsexpertin in Ostafrika

Anne verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Geschäfts- und Startup-Entwicklung. Als Head of Operations in Afrika für Pangaea Accelerator und zuvor als Head of Incubation für Nailab Accelerator hat sie mehr als 300 Startups und KMU in ganz Afrika unterstützt. Sie hat mehr als 50 panafrikanische Inkubations- und Innovationsprogramme entworfen und umgesetzt. Anne hat einen Abschluss in Entwicklungswissenschaften von der Kenyatta University in Nairobi mit Schwerpunkt Wirtschaft.

Martin Golücke

Gesellschafter
Kiel

Ex-Lidl CFO mit umfassender Steuer- und Rechtserfahrung

Als ausgebildeter Anwalt und Steuerberater hatte Martin eine herausragende Karriere in der Wirtschaft, bevor er Mitgesellschafter bei Impacc wurde und alle rechtlichen und steuerlichen Aspekte sowie das Finanzmanagement unserer Ventures übernahm. Er war von 2014 bis 2019 Finanz- und Verwaltungsvorstand bei Lidl, dem deutschen Discounter mit 260.000 Mitarbeitern und rd. 75 Milliarden € Umsatz. Neben seiner Tätigkeit bei Impacc sitzt er in mehreren Aufsichtsräten wie der GfK und Sirplus und ist Universitätsdozent für Steuerrecht und Handelsmanagement. Sein Kleidungsstil ist manchmal fragwürdig, sein Geschäftssinn nie.

Mirembe Nnassuuna

CEO MakaPads
Kampala

Die Bauingenieurin mit Management Erfahrung hat das Gen des sozialen Unternehmertums von ihrem Vater geerbt.

Mirembe ist von Beruf Bauingenieurin und mit Leidenschaft dabei, im Team Ergebnisse zu erzielen. Ihr BWL/Management-Studium hat sie schnell in Führungspositionen gebracht. Sie ist getrieben vom Wunsch, Schwächeren zu helfen. Wir sind immer wieder beeindruckt von ihrer unkomplizierten, unternehmerischen Herangehensweise. 

Die Impacc Werte

  1. Ungeduldige Optimisten. Wir denken groß.
  2. Momentum schaffen. Grenzenlose Energie; Nein ist keine Antwort.
  3. Bodenständig und menschlich. Immer auf Augenhöhe; immer voll dabei, nie am Rande.
  4. Machermentalität. Tun ist wie reden – nur cooler“; ein wenig machen, ein wenig verkaufen, viel lernen.
  5. Neugierig und offen für Veränderungen. Sei undogmatisch, lerne und verbessere dich; kein schlampiges Denken.
  6. Sprudeln vor Ideen. Unsere Lieblingsfrage: „Geht das noch besser?“

 

Glücklicher Empfänger Ihrer Spende

Spende mit Wirkung.

Deine Spende schafft Arbeitsplätze und Perspektiven für Menschen, die derzeit von weniger als 2$ am Tag leben.

Die Impacc Story

Impacc entstand 2019 aus der Frustration über den Standard-Projektansatz in der Entwicklungshilfe: Gelder werden verwendet, um ein Projekt zu starten; wenn das Geld ausgegeben ist, endet das Projekt und ein neues Projekt beginnt mit neuem Geld, oft am gleichen Ort. Wir glauben, dass es einen besseren Weg gibt: Investitionen in soziale Unternehmen zu nutzen, die Erträge erwirtschaften und so den Motor der Entwicklung am Laufen halten und sich langfristig selbst tragen. Wir sind ein Fürsprecher, der das „Soziale“ in „Business“ und das „Business“ in „Soziales“ verwandelt. Wenn Märkte funktionieren, werden wir nicht gebraucht: Sie haben eine Idee, bekommen einen Kredit von einer Bank, und los geht’s. Und oft sind Märkte die falsche Lösung: Mädchen sollten zum Beispiel nicht bezahlen, um zur Schule zu gehen. Aber wir glauben, dass es einen Bereich in der Mitte gibt, in dem Märkte für die Ärmsten funktionieren könnten, was aber noch nicht der Fall ist. Und hier kommen wir ins Spiel: wir schaffen grüne Arbeitsplätze für arme Menschen. Wir packen große Herausforderungen vor allem in Ostafrika an und beantworten sie mit genial einfachen, lokal entwickelten Ideen, die nachweislich Wirkung zeigen. Wir bauen Unternehmen auf und verbessern sie, oft mit einem Franchise-Modell. Wir finden, unterstützen, schulen und ermutigen lokale Unternehmer, um unsere Joint Ventures erfolgreich zu machen. Und wir skalieren sie, wann immer es sinnvoll ist, entweder durch die von den Unternehmen selbst erwirtschafteten Einnahmen oder indem wir gute Ideen weitergeben, damit andere sie wachsen lassen können. Impacc ist ein in Deutschland eingetragenes internationales gemeinnütziges Unternehmen, und Spenden sind steuerbefreit.

Unsere Entwicklung bisher:

2019 September → Die Idee wird geboren
  Dezember → gemeinnützige GmbH registriert
     
2020 Februar → Erste Ventures in der Pipeline
  April → Eröffnung des Büros in Addis Abeba, Äthiopien
  Mai → Das Hamburger Büro zieht aus der Gründergarage in die Schanze
  Juli → MakaPads erhält Geld und stellt erste MitarbeiterInnen ein
  August → Die Siemens-Stiftung unterstützt Impacc
  Oktober → Sieger im BCG Digital Ventures Social Venture Program
  November → Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung unterstützt Impacc
  Dezember → Zuwendungsvertrag von der GIZ im Auftrag des Entwicklungsministeriums
     
2021 Januar → Erste MitarbeiterInnen in Hamburg and Kenya
  Februar → MakaPads in Uganda als Joint Venture registriert
  März → Noah Stove Trainingszentrum in Äthiopien eingeweiht
     
  Aussichten →  Einrichten der Crowdfunding Plattform
    → Entwicklung der Skalierungs-Plattform 
    → Onboarding neuer Ventures
    → Schaffung und Validierung des Wirkungsmodells

 

Subscribe to the Impacc Newsletter

Alle zwei Monate berichten wir über unsere Fortschritte, neue Partner und unsere Gedanken zu einer neuen Art der Entwicklungshilfe.