WASHKING FÜR EINE SICHERE UND NACHHALTIGE SANITÄRVERSORGUNG

Ort:

Accra, Ghana

Branche:

Sanitation

Wirkung:

20 installierte Toiletten

Venture Building Support seit 2022.

Die Herausforderung

Wasserverschmutzung verursacht Krankheiten

In Ghana stellt der Zugang zu sicheren und hygienischen Toiletten nach wie vor eine große Herausforderung dar, denn im Jahr 2020 haben nur 14 % der Bevölkerung Zugang zu solchen Toiletten. Nahezu 5,5 Millionen Menschen sind gezwungen, ihre Notdurft im Freien zu verrichten, was zu einer erheblichen Gefährdung der öffentlichen Gesundheit führt. Vorhandene Sickergruben und Klärgruben laufen vor allem in der Regenzeit häufig über, was zu einer Verunreinigung des Wassers und der Verbreitung von durch Wasser übertragenen Krankheiten führt. Verunreinigtes Wasser stellt eine größere Bedrohung für Menschenleben dar als Krankheiten wie Masern und Tuberkulose zusammen. Allein an Durchfallerkrankungen starben 2016 mehr als eine halbe Million Menschen, und jeden Tag sterben mehr als 1200 Kinder an Cholera und Durchfallerkrankungen. In Anbetracht der Dringlichkeit dieses Problems wurden sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen als eines der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele für 2030 festgelegt.

BEZAHLBARE TOILETTEN

TOILETTEN FÜR ALLE

Die Innovation

Sichere und nachhaltige Sanitärversorgung

WASHKING bietet eine innovative und umweltfreundliche Lösung für die Sanitärkrise, mit der unterprivilegierte Haushalte, Gemeinden und Institutionen zu kämpfen haben. Ihr Ansatz umfasst den Einsatz von Biokläranlagen, die erschwingliche und nachhaltige Sanitärlösungen bieten. Das Biodigestor-System verwendet eine Biomatrix, die Fäkalien in Flüssigkeiten und Feststoffe trennt. Bakterien und Regenwürmer in der Biomatrix zersetzen die Feststoffe effektiv zu natürlichem Dünger, während ein einfacher Kohlefilter die Flüssigkeiten reinigt, so dass sie harmlos und geruchsfrei in den Boden sickern können. Auf diese Weise wird das Risiko eines Überlaufs und einer Verunreinigung des Oberflächenwassers erheblich verringert. Die Bioklärtanks müssen nur alle fünf Jahre geleert werden, was die Wartungs- und Betriebskosten minimiert.

DAS BESONDERE

Warum WASHKING?

Das besondere an WASHKING ist die große Passion für Umweltschutz seitens des Gründers Dieudonne. Aus dieser Passion heraus überlegte er sich, wie er seiner Nation am besten Helfen könnte. Seine Antwort waren Toiletten! Die Leidenschaft von Dieudonne die Umwelt zuschützen und die Lebensumstände in Ghana zu verbessern haben uns mehr als überzeugt.

TOILETTEN, JOBS & WÜRDE

Die wichtigsten Fakten

Start-Up Wirkung

Wirtschaft
  • Stabile Einkünfte für Arbeitnehmer, lokale Handwerker und Lieferanten
  • Serviceteams für nutzungsabhängige Gemeinschaftstoiletten
Klima
  • Begrenzter Wasserverbrauch durch Mikrospülung
  • Verringerung der Wasserverschmutzung
  • Produziert umweltfreundlichen Dünger
Gesundheit
  • Verringerung von durch Wasser übertragenen Krankheiten wie Cholera und Durchfall
  • Hygienische, sichere Defäkation
    Geruchsfreie Toiletten

MENSCHEN

Lerne den Gründer kennen

Dieudonne Agudah

Gründer & CEO von WASHKING

Dieudonne ist ein erfahrener Umweltschützer und Sanitärtechniker. Er hat einen Master of Science in Umweltbiologie, Naturschutz und Ressourcenmanagement von der Swansea University. Bevor er WASHKing gründete, spielte Dieudonne eine entscheidende Rolle als Gründungsmitglied und CEO der NGO für ökologische Nachhaltigkeit G-YES. Seine Leidenschaft für die Erhaltung der Umwelt und sein Engagement für die Verbesserung der sanitären Verhältnisse führten zur Entwicklung der innovativen Biodigester-Toilettensysteme von WASHKing.

UNSER PORTFOLIO

Entdecke weitere Start-Ups

Unterstützung aktiv
Gjenge Makers
Gjenge Makers verwandeln Kunststoffabfälle in erschwingliche Baumaterialien. Sie schreddern und pressen Plastikmüll zu Pflastersteinen, die nicht nur 7-mal stabiler sondern auch lediglich halb so schwer wie Betonsteine sind.
Unterstützung aktiv
Africa Collect Textiles
ACT ist ein Pionier im Textilrecycling. Sie verwandeln gebrauchte Uniformen von Wachleuten in schicke Rucksäcke, weben Teppiche aus alten Jeans und stellen Füllmaterial für die Möbelindustrie her.
Unterstützung aktiv
Marbi Agrics
Marbi Agrics stellt Landwirt:innen in Kenia auf Kreditbasis hochwertiges Saatgut zur Verfügung, mit dem sie ihre Erträge und ihre Qualität steigern können.

Spende für Start-Ups wie WASHKING

Eine Spende an Impacc ist von entscheidender Bedeutung, da sie Start-Ups mit großem Potenzial dabei unterstützt, positive Auswirkungen zu erzielen, nachhaltiges Wachstum zu fördern und zum gesellschaftlichen und ökologischen Wohlergehen beizutragen. Die Spenden gehen zu 100% an die Start-Ups.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden